Presse

2013-05-27 15:09 von Consilium Administrator

Shopping Center im Zufriedenheitscheck

Mieterbefragungen sind wichtig – und das Segment übergreifend. Analysen zur Wohnzufriedenheit sind daher längst keine Seltenheit mehr. Auch Eigentümer und Verwalter von Büroimmobilien haben in den vergangenen Jahren ein wachsendes Interesse am Mieter- und Beziehungsmanagement entwickelt und greifen deshalb immer häufiger auf Mieterbefragungen zurück. Wie aber steht es um die Handelsimmobilien und speziell Shopping Center? Welche Rolle spielt hier die Mieterzufriedenheit? Wie zufrieden sind Mieter tatsächlich mit der aktuellen Situation? Das Darmstädter Beratungsunternehmen Consilium beschäftigt sich mit genau diesen Fragen.

Die Vielzahl an bereits veröffentlichten Studien zeigt, dass Shopping Center zu den am häufigsten untersuchten Einzelhandelsobjekten zählen. Umso überraschender ist, dass den Mietern und insbesondere dem Thema Mieterzufriedenheit bislang nur relativ wenig Aufmerksamkeit zukam. Beliebt sind breit angelegte Querschnittstudien. Begrenzt ist hingegen oft deren Aussagekraft, insbesondere für einzelne Objekte. Dennoch werden systematische Analysen der Mieterzufriedenheit bislang nur selten durchgeführt. Dabei ist Transparenz äußerst wichtig – gerade für (potenzielle) Investoren.

„Das Instrument der Mieterbefragung hat sich in der Wohnungswirtschaft bereits etabliert und gewinnt bei Büroimmobilien zunehmend an Bedeutung. Es ist deshalb davon auszugehen, dass auch bei den Betreibergesellschaften der Einkaufszentren ein großes Interesse daran besteht, herauszufinden, was die eigenen Mieter denken, was sie sich wünschen und wo sie konkret Handlungsbedarf sehen.“, so der Geschäftsführer von Consilium, Jörg Kohlbacher.

Vor diesem Hintergrund stellen sich insbesondere für Betreibergesellschaften und dahinterstehende Investoren Fragen: Wie zufrieden sind die Mieter in den eigenen Einkaufszentren? Wie werden einzelne zufriedenheitsrelevante Aspekte bewertet? Wie werden die Leistungen des Centermanagements beurteilt? Wo liegen versteckte Potenziale? Und schließlich: Was bleibt zu tun, um das eigene Center möglichst erfolgreich am Markt zu platzieren?

Mit diesen und vielen weiteren Fragen beschäftigt sich das Beratungsunternehmen Consilium in Darmstadt, das für Immobilieneigentümer, Investoren sowie Asset und Property Managementgesellschaften klassische Marktforschungs- und Beratungstätigkeiten durchführt.

„Die Performance einer Immobilie hängt heute stark von aktivem Beziehungsmanagement ab. Wie auch in vielen anderen Bereichen ist eine verstärkte Kundenorientierung sehr wichtig und durchaus zu begrüßen. Wir – als neutrale Instanz zwischen Mietern und Eigentümern bzw. Verwaltern – beabsichtigen mit unserer Expertise notwendige Grundlagen für wichtige Entscheidungsprozesse bereitzustellen.“, so der Partner und Prokurist Dr. Nicolai Egloff.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie hier: Immobilienmarktforschung

Zurück